Erfahrungen mit dem Furminator und warum auch Alltagsgegenstände Innovation benötigen

Produktbewertungen
von Gerhard Petermeir
Veröffentlicht am: 28.07.2014 11:52, zuletzt aktualisiert am: 27.12.2014 20:29

Erfahrungen mit dem Furminator und warum auch Alltagsgegenstände Innovation benötigen

Seit zwei Jahren haben wir mittlerweile einen Hund. Und fast eben solang hat es gedauert, bis wir eine gute Bürste für sein Fell gefunden haben. Manche haben kurze Zeit geholfen, manche waren für den Hund unangenehm. Jetzt kommt der Furminator.

Nachdem ich das Teil bei Bekannten gesehen hatte und am eigenen Hund ausprobiert hatte, war für mich klar, der Furminator wird gekauft. Jetzt ist er auch knapp vier Wochen im privaten Test und ich wage zu sagen, dass das die letzte Hundebürste sein wird, die ich gekauft habe.

Bisher haben wir schon einiges probiert. Zuerst war da eine stinknormale, einfache Bürste. Das war für unseren 17 Kilo Kurzhaarhund definitiv falsch. Danach kam der Versuch mit der Flohbürste. Die Haare gehen zwar damit gut aus dem Fell, das Bürsten wird aber irgendwann unangenehm und der Vorgang ist zeitaufwendig. Aller guten Dinge sind drei. Also nächster Versuch: doppelseitige Bürste. Dieses Teil war mir schon länger bekannt. Die Katze der Eltern hat diese Bürste geliebt. Unser Hund eher nicht. Dann wurde uns eine Handschuhbürste für Pferde empfohlen. Tatsächlich hat das einige Zeit lang funktioniert, aber nur oberflächlich. Andere experimentieren mittlerweile mit Federstriegel und weiß der Teufel noch ...

Zum Glück geht's dann doch etwas einfacher. Was mich am Furminator freut, ist dass hier etwas gemacht wurde, was mir bei vielen Produkten fehlt. Oft sind es gerade die Produkt, die schon seit Jahrzehnten verfügbar sind, bei denen es hapert. Manchmal verkauft man ein und dasselbe Produkte jahrzehntelang, ohne dass sich der Hersteller überlegt: Wie könnte ich das Produkt verbessern? Und das ist sehr schade. Es gibt lediglich inkrementelle Innovation. Die Macher des Furminators haben etwas weiter gedacht und so ein gutes Produkt geschaffen (und auch einige Patente dazu registriert). Genau dieses Beispiel zeigt, dass alltägliche Gegenstände nicht als selbstverständlich hingenommen werden müssen und durchaus Potenzial haben, unser Leben zu vereinfachen und zu verbessern. Gut, der Furminator wird die Welt nicht verändern. Aber das iPhone hat die verschlafene Welt der Handyhersteller erschüttert. Und die Autokonzerne warten mit dem massentauglichen Elektroauto - meiner Meinung nach - solange ab, bis sie aus der veralteten Technologie des Verbrennungsmotors den letzten möglichen Gewinn herauspressen konnten. Hoffentlich wird Tesla (aus Innovationssicht!) zum Apple der Automobilbranche. Disruptive Innovation ist aber eben nicht nur teuren Geräten vorbehalten, wie man am Furminator sieht. Andere Bürstenhersteller werden allmählich rückläufige Verkaufszahlen spüren und reagieren müssen. Das Resultat: bessere und überlegtere Produkte für uns alle.

Aber zurück zur Fuminator-Bewertung selbst. Hier kurz zusammengefasst, die Vorteile und Nachteile:

Vorteile

  • Es werden massenhaft Haare entfernt
  • Es scheint den Hund überhaupt nicht zu stören, im Gegenteil
  • Einfach zu reinigen
  • Fühlt sich stabil und robust an

Nachteile

  • Es fühlt sich an, als würde man dem Hunde die Haare regelrecht auszupfen, aber wie gesagt, unserem Hund scheint es zu gefallen
  • Bei aller Liebe zum Detail hätte man die Farben etwas besser wählen können - aber das ist eine Kleinigkeit

Größen und Empfehlungen

Etwas aufpassen muss man beim Kauf dennoch. Es gibt viele unterschiedliche Größen, von Small (S), Medium (M) bis Large (L) und je zwei Varianten davon: kurzhaar (bis 5 cm) oder langhaar. Dann gibt es noch die Unterscheidung nach Hund und Katze. Beispiel: Für unseren 17 Kilo Mischling mit kurzen Haaren haben wir die Variante Hund kurzhaar M gewählt. Achtung auch beim Preis: Online war das Teil um satte 15 € günstiger (Stand: Juli 2014) als im Tierfachgeschäft unseres Vertrauens. Das ist immerhin ein Drittel.

Fazit: Solide Bürste ohne größere Nachteile. Die sehr gute Haarentfernung ist den Aufpreis wert, der Hund findet es angenehm. Selbst die Katze genießt das Bürsten. Einzig bei der Vielzahl an Varianten muss man genau aufpassen.

Empfehlung: Furminator bei Amazon kaufen.



Permalink: https://to.ptmr.io/1zlonJa